International Campaign for Tibet

Bericht: Verschlechterung der Menschenrechtslage in Tibet

Sitzungssaal des UN-Menschenrechtsrats in Genf. Foto: Maina Kiai, Room XX at the Palais des Nations, CC BY 2.0

Ein gemeinsamer Bericht der FIDH und der International Campaign for Tibet dokumentiert die dramatische Verschlechterung der Menschenrechtssituation in Tibet. Der Bericht enthält zudem konkrete Vorschläge für die UN-Mitgliedsstaaten, die diese im Rahmen des dritten Universellen Periodischen Überprüfungsverfahrens (UPR) der Volksrepublik China beim UN-Menschenrechtsrat im November 2018 berücksichtigen sollten. Zum Bericht

Tibetischer Schriftsteller Shokjang aus Haft entlassen

Der tibetische Schriftsteller Shokjang. Quelle: ICT

Nach drei Jahren in chinesischer Haft wurde der tibetische Schriftsteller am 19. März aus dem Gefängnis entlassen. Leider musste er die volle Haftstrafe erdulden, ehe er am Montagabend sein nordosttibetisches Heimatdorf Gengya wiedersehen konnte, wie „Radio Free Asia“ (RFA) unter Berufung auf Quellen aus der Region berichtet. Nach wie vor stehe Shokjang unter enger Überwachung durch die chinesischen Behörden, es seien daher im Moment nicht viele Einzelheiten über seinen Gesundheitszustand zu erfahren. Die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, zeigte sich in einer Pressemitteilung erleichtert über die Freilassung und äußerte Besorgnis über weitere in Haft befindliche tibetische Menschenrechtsverteidiger.

ICT-Jubiläum: 30 Jahre Einsatz für Tibet

Der 14. Dalai Lama richtet eine Video-Botschaft an ICT. Foto: ICT

Die International Campaign for Tibet (ICT) feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Am 15. März 1988 war ICT in Washington, D.C. mit dem Ziel gegründet worden, das tibetische Volk und die Vision des Dalai Lama zu unterstützen. Seit diesem Tag setzt sich ICT als weltweit größte Tibet-Organisation für die Wahrung der Menschenrechte und das Selbstbestimmungsrecht des tibetischen Volkes ein. Mehr

Aktuelles

15. März | „30 Jahre im Dienst des tibetischen Volkes“: International Campaign for Tibet feiert 30-jähriges Bestehen / Grußbotschaft des Dalai Lama
mehr lesen

15. März | Tibet: Deutschland, EU, USA, Kanada und mehrere europäische Staaten besorgt über Menschenrechtslage / Deutliche Stellungnahmen bei UN-Menschenrechtsrat in Genf
mehr lesen



weitere Meldungen

Videos und Bildergalerien

Der ICT-Vorsitzende Richard Gere in einer bewegenden Rede über die schwierige Situation tibetischer Flüchtlinge.

ansehen

Petitionen und Aktionen

Herzlichen Dank für über 5.700 Unterschriften!

mehr erfahren

Flüchtlingskinder - Projekt

Mit unserer Arbeit helfen wir tibetischen Flüchtlingskindern vor Ort im Norden Indiens.

mehr über dieses Projekt

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Ihre Spende für den Schutz der Menschenrechte und das Selbstbestimmungsrecht des tibetischen Volkes.

Jetzt online spenden

Über uns und unsere Arbeit

Informationen über die International Campaign for Tibet und unseren Einsatz für Tibet finden Sie in diesem Bereich.

mehr

Tibet-Shop: Jetzt bestellen

Kaufen Sie in unserem kleinen Tibet-Shop ein und unterstützen Sie somit unsere aktive Arbeit für Tibet.

zum Tibet-Shop

X


Netzwerk


Werde Teil der Community!

Tibet-Shop

Tibet-Baumwolltasche
Jetzt bestellen!

Transparenz